Die Dr. Gupta Verlags GmbH ist ein weltweit vernetzter Fachverlag der chemischen und der Gummi-Industrie. Deshalb erscheinen unsere vier Fachtitel in deutscher und englischer Sprache. Zur schnellen, aktuellen Information unserer Leser publizieren wir wöchentliche Newsletter.

Die Werkstoffgruppen Kautschuk, Silikon, thermoplastische Elastomere (TPE) und Polyurethan (PU) bilden in den zuständigen Fachtiteln den redaktionellen Inhalt. Dazu gehört selbstverständlich nicht nur der in der Branche anerkannt große fachwissenschaftliche Teil – geschrieben von namhaften und renommierten Autoren aus Forschung und Entwicklung.

Abgerundet wird dieser redaktionelle Schwerpunkt von Beiträgen zur Produktion, Verfahrenstechnik, Technologie und Management. Interviews mit allen Verantwortlichen der Branchen und Marktübersichten runden den redaktionellen Inhalt ab. So sehen uns seit vielen Jahren als erfolgreichen Informationsdienstleister für die Supply Chain dieser Industrien – angefangen von den Lieferanten von Rohstoffen über die Verarbeiter bis hin zu OEMs.

Unsere vier Publikationen werden als verlässliche Informationsportale geschätzt und dienen in den einzelnen Branchen als Referenzquelle und richtungsweisende Informationsträger.

Die Wurzeln des heutigen Verlags gehen auf die Zeitschrift GAK (Gummi Fasern Kunststoffe) zurück, deren Ursprünge bis in Jahr 1948 zurückreichen. Seit 1972 leitete Dr. Heinz Gupta diese traditionsreiche Fachzeitschrift der Kautschukindustrie als Chefredakteur und führte sie ab 1993 in Eigenregie im eigenen Verlag fort. Heinz Gupta war es auch, der die Zeitschrift fest in der deutschsprachigen Kautschuk-Community etablierte und ihr in der Branche den hohen Stellenwert gab, den sie bis heute innehat.

Im Laufe der Jahre wurden die vielversprechenden neuen Werkstoffgruppen der Polyurethane und TPE thematisch aus der GAK ausgegliedert. Sie sollten in eigenen Fachzeitschriften deren redaktionelle Anforderungen beschreiben: PU Magazine International (2004) und TPE Magazine (2009). Um den Informationsbedarf nicht nur der deutschsprachigen, sondern auch der internationalen Kautschukindustrie zu bedienen, wurde 2006 der Titel RFP (Rubber Fibres Plastics) herausgebracht.

Alle Titel sind erfolgreiche Objekte mit hoher internationaler Verbreitung und einem ausgezeichneten Standing bei ihren jeweiligen Zielgruppen. Der Verlag bedient Kunden auf allen Kontinenten und ist weltweit auf Messen sowie Konferenzen als Aussteller und Mediapartner präsent. So halten wir den persönlichen Kontakt mit Lesern und der Kunststoffindustrie aufrecht.